Förderverein Tafel Lübbecker Land - Mindesthaltbarkeitsdatum

Das Mindesthaltbarkeitsdatum ist abgelaufen - was bedeutet das?


Das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) auf verpackten Lebensmitteln muss gut sichtbar, deutlich lesbar und unverwischbar angebracht sein. So schreibt es der Gesetzgeber bereits seit 1984 in der Lebensmittelkennzeichnungsverordnung vor.

Was bedeutet das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD)?
Das MHD mit der Angabe: „mindestens haltbar bis ...“, stellt eine Garantieerklärung des Herstellers dar und sagt aus ,bis zu diesem Datum können Sie sich darauf verlassen, dass die Eigenschaften des Produktes unverändert bleiben.

Was bedeutet es aber, wenn das MHD überschritten ist?
Leider gehen die meisten Lebensmittel sofort unbesehen in den Mülleimer. Oftmals zu unrecht.

Das MHD wird oft falsch interpretiert. Es bedeutet nicht, dass das Produkt verfallen ist, d.h. nicht mehr verzehrt werden kann.
Es besagt ausschließlich, dass eine Garantie für die vom Hersteller erwünschte Qualität nicht mehr gegeben wird.
Es können Veränderungen der Produkteigenschaften eintreten: eine Veränderung des Aromas, der Konsistenz, es kann austrocknen oder die Farbe verändern,aber das Lebensmittel ist dann nicht verdorben.

MHD und geöffnete Packung
Wenn Sie eine Packung einmal geöffnet haben, hat das MHD keine Gültigkeit mehr. Denn aus der Luft treffen nun Bakterien und Feuchtigkeit auf das Produkt, der Verderb wird dadurch wesentlich beschleunigt. Darum gilt das MHD nur für verschlossene Verpackungen.

Bei einmal geöffneten Verpackungen sind  Ihre Sinne gefragt um zu prüfen, ob das Lebensmittel noch genießbar oder evtl. schon verdorben ist.

MHD im schon im Laden überschritten
Wenn ein Lebensmittel das MHD überschritten hat, aber nicht verdorben ist, darf und wird es im Laden noch verkauft.
Meistens wird es zu einem reduzierten Preis angeboten mit dem Vermerk versehen , MHD bald abgelaufen. Wenn Sie sparen möchten und Sie Ihren Speiseplan darauf einstellen, können Sie damit so manchen Euro einsparen.

Mindestensdatum  haltbar und das Verfallsdatum !
Das MHD und das Verfallsdatum werden gerne miteinander verwechselt.
Auf leicht verderblichen Lebensmitteln finden Sie statt der Angabe des MHD das sehr viel bedeutendere Verfallsdatum.

Diese Angabe besagt, dass das Produkt bis zu dem angegebenen Datum verbraucht werden muss. Danach ist es für den Verzehr nicht mehr zu empfehlen oder geeignet und Sie sollten es deshalb konsequent entsorgen.

Das Verfallsdatum finden Sie auf Produkten, die leicht von Bakterien befallen werden können und bergen deshalb ein höheres Risiko für die Gesundheit. Das Verfallsdatum mit der Angabe: „zu verbrauchen bis…“, finden Sie zum Beispiel auf Verpackungen wie :Hackfleisch, frischem Geflügelfleisch,Vorzugsmilch etc..

Diese Lebensmittel mit Verfallsdatum dürfen nach dessen Ablauf nicht mehr im Handel verkauft werden.

 

Unsere Kühlung sorgt für die richtige Lagerung der Lebensmittel.

Kühlung

Lobbo Website Service