Förderverein Tafel Lübbecker Land e.V.

Wir suchen dringend ehrenamtliche Mitarbeiter als Fahrer....Weitere Informationen finden Sie >>> hier bitte klicken.
Sie sind hier: Startseite > Sonstige Angebote > Rezepte > Grünkohl


Hier erreichen Sie uns.

Förderverein der Lübbecker Land Tafel e.V.  
Büro der Lübbecker Land Tafel
Beuthener Str. 10 
32339 Espelkamp
 Tel. 05772-93 60 102
E-Mail: info@fv-llt.de

Montag - Donnerstag 8.00 Uhr - 13.00 Uhr Freitag 8.00 Uhr - 11.00 Uhr

Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator

Grünkohl

Grünkohl

Zutaten

für 2 Personen

(bei mehr Leuten einfach die Mengen entsprechend erhöhen)

1 kg Grünkohl (geputzt)
1 große, in kleine Würfel geschnittene Zwiebel
50 g Schweine- oder Gänseschmalz
200 bis 250 ml Brühe (Gemüse-, Hühner- oder Fleischbrühe
2 Scheiben Kassler
1 Rauchend (evtl. kleingeschnitten)
2 Kohlwürste
evtl. 2 dicke Rippchen
½ Tasse Haferflocken
1 Esslöffel mittelscharfer Delikatess-Senf
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Den Grünkohl in Salzwasser 5 Minuten abkochen, abgießen, abspülen (das Salzwasser wegschütten).
Im ausgelassenen Schmalz die Zwiebel glasig dünsten, evtl. auch das kleingeschnittene
Rauchend
Grünkühl darauf geben, die Brühe (heiß, am besten kochend) dazugießen
Etwas einkochen, damit der Grünkohl weniger wird (Platz für das Fleisch schaffen)
Senf dazugeben, Salz und Pfeffer (noch nicht zu viel) und die Haferflocken unterrühren
Wenn alles richtig kocht, das Fleisch (Kassler, Kohlwurst, Rippchen, evtl. das Rauchend) obendrauf legen.
Mit geschlossenem Deckel ca. 2-3 Stunden (bis das Fleisch richtig gar ist) leise weiter
köcheln lassen, ab und zu mit dem Löffel etwas vom Topfboden anheben, damit der Kohl wieder „Flüssigkeit unter den Füssen hat“.
Wenn das Fleisch gar ist, herausnehmen, warmhalten
Den Grünkohl auf großer Flamme verkochen lassen, bis die Flüssigkeit im wesentlichen
aufgenommen ist, dabei rühren, damit nichts anbrennt, evtl. mit etwas Mondamin andicken.

Wenn die Flüssigkeit eingekocht ist, Flamme ausstellen und abschmecken:
Salz, Pfeffer, evtl. noch mehr Senf (gibt die Säure), vielleicht noch 1 Löffel Zucker

Dazu Salzkartoffeln oder Süße Bratkartoffeln:
Kleine Pellkartoffeln kochen, pellen, in Butterschmalz (Butaris)
rundherum rösten, dann salzen, zum Schluss mit Zucker bestreuen
und im Fett karamellisieren lassen.

Schmeckt aufgewärmt noch besser!

nach oben